Aktuelle Zeit: 26.05.2018, 10:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 7 von 9 [ 124 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.09.2007, 02:19 
Forumshelfer
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2006, 12:28
Beiträge: 1410
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
Darla errötete.
"Ach was.... das heute morgen war nicht eure Schuld, ihr habt es gut gemeint. Es war mein Fehler... ich hätte mich besser vorbereiten sollen."

"Aber..." setzte der Richter an

"Nichts aber, macht euch keine Gedanken, es war meine Schuld, also denkt nicht mehr daran."

"und der Kuss? Verzeiht ihr mir?"

"Was sollte ich euch verzeihen, es gibts nichts zu entschuldigen und dergleichen."
Darla wurde immer röter. "Also zerbrecht euch nicht darum den Kopf. Bitte... außerdem war es auch schön" flüsterte sie kaum vernehmlich.



_________________
Bild
Offline
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.09.2007, 02:37 
Hanamachi
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2006, 18:09
Beiträge: 312
Wohnort: Aachen
Geschlecht: Nicht spezifiziert
sie hatte die letzten worte geflüstert, doch selbst mit einem um seinen kopf geschlungenen handtuch hatte er es hören können. die guten ohren ware eines der geschenke, die seine mutter Omega mit auf den weg gegeben hatte, auf dem sie ihn leider nie hatte begleiten dürfen...
der richter lächelte. darla schien seine haare nun viel energischer trocknen zu wollen, um womöglich von der situation abzulenken. der junge mann aber reichte mit seinen händen hinauf und hielt die des mädchens fest.

"es freut mich wirklich das zu hören..."

im spiegel konnte Omega darlas gesicht erkennen. es leuchtete rot wie ein sonnenuntergang und der richter kam nicht umher zu schmunzeln.
er war überrascht wie ruhig und gefasst er im moment war.
Omega stand auf, warf das handtuch beiseite und wandte sich darla zu. dann umschloss er ihre hände mit seinen.

"ich würde vorschlagen, dass wir usn langsam zu den akademien aufmachen. wenn wir weiter nur hier herumsitzen wird der tag an uns vorbeigehen... und wenn ihr meinen kopf noch weiter trocknet wird er womöglich noch wund oder mir fallen die haare aus."

er sah darla einen moment schweigend an und lächelte, wie er es den tag zuvor immershcon getan hatte.

"nun... sollten wir anschließend alles zu eurer zufriedenheit geregelt haben, wäre es mir eine freude euch des abends zum essen ausführen dürfen."

...



_________________
Feucht:"Du willst mir doch nicht erzählen, dass sie zwanzig Meter große Killergolems gebaut haben, oder?"
Adora Belle: "An so etwas kann nur ein Mann denken."
Feucht: "Das ist unser Job. Wenn man nicht als erster an zwanzig Meter große Killergolems denkt, tut es ein anderer."

Gott nimmt Dir Deine Ängste... und mit Gott meine ich Satan und mit Ängste meine ich Seele.

Aus den Ruinen Pendragons erhebt sich eine neue Generation von Helden - ARIS PENDRA - Ein neuer Anfang - Mitspieler gesucht!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.09.2007, 02:54 
Forumshelfer
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2006, 12:28
Beiträge: 1410
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
"ja, lasst uns aufbrechen. Ich hoffe dass sich die Aufnahme an der Akademie als erfolgreich erweist. ich danke euch für eure hilfe."
Darla lächelte den Richter an."

Gemeinsam machten sich der Richter und die Magierin auf den Weg zur Akademie, wo sich Darlas Zukunft entscheiden sollte.



_________________
Bild
Offline
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.09.2007, 03:02 
Hanamachi
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2006, 18:09
Beiträge: 312
Wohnort: Aachen
Geschlecht: Nicht spezifiziert
"wartet mit eurem dank besser, bis wir tatsächlich eine stelle für euch gefunden haben..."

sie verließen das gasthaus und machten sich auf den weg richtung der magierakademien. Omega war gespannt, wie sein alter lehrmeister wohl reagieren würde, wenn er plötzlich in einer richterrobe vor ihm stehen würde... dieser tag versprach noch sehr interessant zu werden.

...



_________________
Feucht:"Du willst mir doch nicht erzählen, dass sie zwanzig Meter große Killergolems gebaut haben, oder?"
Adora Belle: "An so etwas kann nur ein Mann denken."
Feucht: "Das ist unser Job. Wenn man nicht als erster an zwanzig Meter große Killergolems denkt, tut es ein anderer."

Gott nimmt Dir Deine Ängste... und mit Gott meine ich Satan und mit Ängste meine ich Seele.

Aus den Ruinen Pendragons erhebt sich eine neue Generation von Helden - ARIS PENDRA - Ein neuer Anfang - Mitspieler gesucht!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.09.2007, 15:33 
User-Rep
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2006, 12:41
Beiträge: 4845
Bilder: 23
Wohnort: Oberdischingen
Geschlecht: männlich
Dieser Richter....*der Rest von Zhalfirs Kommentar ertrank in der leichten Woge Ale, dass seinen Hals hinunterrang, als er den Becher an die Lippen setzte. Doch das sachte Kopfschütteln mit einem verschmitzten Grinsen ließ erahnen, dass er den Richter schon wieder im Bett bei der Dirne wähnte. Mit einem vernehmlichen Seufzen nahm der Magier den Arm wieder herunter und ließ den Becher leicht klappernd auf dem Tisch ruhen. So vergingen einige Minuten, in denen er abwesend, mit dem Stuhl nach hinten gelehnt, in den Himmel sah und sich das Gesicht wärmen ließ. Gerade als er sich fragte, wann es wohl weitergehen mochte, kamen Omega und Darla auch schon aus der Taverne und schlugen den Weg zur Magierakademie ein.
Schweigend sah er ihnen nach und gerade als es ihm schwerer fiel sie aus der Masse herauszupicken, erhob er sich selbst, ließ einige Kupfermünzen auf dem Tisch zurück und folgte dem Strom der Menschen zur Akademie nach, wobei er darauf achtete gute 20 Meter hinter seinen Zielpersonen zu bleiben. Mit seinem Stab in Form eines Rückgrats in der Hand und dem Spitzhut auf dem Kopf, beobachtete er das Treiben von Omega und Darla. Ganz offensichtlich waren sie in einem persönlichen Gespräch vertieft und schenkten ihrer Umgebung und vorallem den Dingen im Hintergrund wenig Aufmerksamkeit, was Zhalfir veranlasste mit seinem Zauber zu beginnen. Zu Anfang war es lediglich so, dass der Magier etwas kräftiger und größer wirkte, dass die blaue Robe zu spannen begann und dennoch nicht zeriss.

Die nächsten Schritte waren ebenso gravierend wie schnell wieder vorbei. Ein kurzer Ruck zog Zhalfirs Körpergröße auf über zwei Meter und noch ehe der Stoff der Robe reißen konnte, war er verschwunden und exakt der Kleidung nachempfunden die Therear bei ihrer ersten Begegnung trug. Tatsächlich veränderte sich die komplette Statur des Blaumagiers innerhalb weniger Augenblicke, bis der großgewachsene Hüne anstelle Zhalfirs durch die Masse schlenderte. Der Zauberstab wirkte wie ein Zahnstocher in den massigen Händen Thereas, ehe sich auch dieser in das Breitschwert verwandelte und seinen Platz auf dem Rücken des Kriegers fand.
In seiner Tarnung komplett erhöhte Zhalfir nur sein Schrittmaß und schloß bald zu Omega und Darla auf.*
"Richter!" *mit einem donnernden Hall, der Magier erschrak einen Augenblick über die neue Stimmengewalt, rief er nach Omega.*



_________________
"Nimm das Universum und zermahle es zu einem ganz feinen Pulver. Siebe es mit dem feinsten Sieb und dann zeige mir nur ein Atom Gerechtigkeit, ein Molekül Gnade.
Und doch verhalten sich die Menschen, als gäbe es eine ideale Ordnung in der Welt, als gäbe es etwas wie Rechtmäßigkeit im Universum, die als Maßstab aller Dinge gelten kann."
Offline
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2007, 17:36 
Hanamachi
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2006, 18:09
Beiträge: 312
Wohnort: Aachen
Geschlecht: Nicht spezifiziert
Omega kannte diese stimme bereits zu gut. er drehte sich um und sah, wie der schwertkämpfer sich einen weg durch die menge auf ihn zu bahnte... doch etwas stimmte nicht. was war aus dem lokalstein geworden den er dem mann gegeben hatte.
der junge schwertmagier kombinierte anhand dessen, was er vn therears charakter zu wissen glaubte.
hätte der krieger den stein genutzt, um Omega zu finden, so säße jetzt ein kristallenes tier auf seiner schulter, dem der hühne gefolgt wäre. zudem war sich Omega sicher, dass therear, wollte er ihn wirklich sprechen, sich nicht die mühe machen würde in der stadt nach ihm zu suchen, geschweige denn ihn anzusprechen, wenn er garnichts mit ihm zu schaffen haben wollte. immerhin hatte therear diesen eindruck recht deutlich geprägt...
dennoch wollte Omega herrausfinden, was es mit dieser sache auf sich hatte.
eine einfacher enthüllungszauber würde zeigen, ob therear den stein bei sich trug.

"ich grüße euch, krieger!"

entgegnete Omega und winkte therear zu. jedoch diente diese geste nicht als freundlicher gruß, sondern um den zauber zu wirken.
nun konnte Omega strukturen im astralen gewebe erkennen. hätte therear den stein bei sich getragen, hätte er einen entsprechenden schimmer wahrnehmen müssen, der sich von gewöhnlichen strukturen abhob.
bei diesem therear jedoch, konnte er nicht feststellen ob er den stein bei sich trug. der gesammte körper des kriegers strahlte als ein einziges geflecht magischer energie.
diese gestalt war nicht therear, doch Omega wollte herrausfinden, mit wem er es zu tun hatte.

"ich bin überrascht euch zu sehen! wir hatten doch vereinbart uns in drei tagen wieder bei der gilde zu treffen. ist etwas vorgefallen? ihr machtet mir den eindruck, nicht von meiner gegenwartbegeistert zu sein."

...



_________________
Feucht:"Du willst mir doch nicht erzählen, dass sie zwanzig Meter große Killergolems gebaut haben, oder?"
Adora Belle: "An so etwas kann nur ein Mann denken."
Feucht: "Das ist unser Job. Wenn man nicht als erster an zwanzig Meter große Killergolems denkt, tut es ein anderer."

Gott nimmt Dir Deine Ängste... und mit Gott meine ich Satan und mit Ängste meine ich Seele.

Aus den Ruinen Pendragons erhebt sich eine neue Generation von Helden - ARIS PENDRA - Ein neuer Anfang - Mitspieler gesucht!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2007, 20:39 
User-Rep
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2006, 12:41
Beiträge: 4845
Bilder: 23
Wohnort: Oberdischingen
Geschlecht: männlich
"Ich habe meine Meinung geändert. Habt ihr ein Problem damit?", donnerte der Magier in Gestalt Therears wobei er gewissenhaft darauf achtete lieber ein wenig in seinem Habitus zu übertreiben, als den Krieger zu weich zu zeichnen.

"Ich habe beschlossen die drei Tage nicht untätig dazusitzen und eurem Wohlfeil ausgesetzt zu sein.", Omega konnte sehen wie der Hüne ohne große Anstrengung einen Pfad durch die Menschenmasse bahnte als waren sie nicht mehr als leichtes Buschwerk in einem Wald und doch, irgendwie wirkte Thereas Blick für einen Augenblick nicht ganz so hart und kriegerisch wie bei ihrer letzten Begegnung der Fall gewesen war. Das hing damit zusammen, dass Zhalfir für einen kurzen Moment durch einen Impuls magischen Ursprungs abgelenkt wurde, dessen Zweck er nicht ergründen dafür aber dessen Herkunft ganz klar dem Richter zuordnen konnte. Doch schon im nächsten Augenblick stand der großgewachsene Mann endlich vor Omega und blickte ihn abschätzend an.
"Ich bin hier um Euch über meinen neuen Aufenthaltsort zu informieren", und damit reichte ihm Therear einen kleinen weißen Zettel. "Ich verlange das mir meine Habseligkeiten aus der Gilde dorthin gesandt werden, da ich wohlmöglich nicht rechtzeitig wieder in Aris Pendra bin."

Damit war vorläufig alles gesagt womit der Krieger seine massigen Arme vor der Brust verschränkte und auf eine Reaktion Omegas wartete. Tatsächlich jedoch arbeitete es hinter der ausgegerbten Stirn. Zhalfir war sich nahezu sicher, dass der Richter zwar etwas fahrig in seinem Verhalten wirkte aber nicht unbedarft in der Anwendung von Magie war. Nur konnte sich der Magus in dieser Situation nicht anders behelfen als weiter darüber nachzudenken. Er nahm an, dass sollte sich Therear plötzlich den arkanen Energien bedienen, dies mehr als verdächtig wirken würde. Dieses Ergebnis ärgerte den Magus, so dass sich als Reaktion die Stirn des massigen Kriegers in tiefe Falten legte und ihm ein wirklich kämpferisches Antlitz verlieh.



_________________
"Nimm das Universum und zermahle es zu einem ganz feinen Pulver. Siebe es mit dem feinsten Sieb und dann zeige mir nur ein Atom Gerechtigkeit, ein Molekül Gnade.
Und doch verhalten sich die Menschen, als gäbe es eine ideale Ordnung in der Welt, als gäbe es etwas wie Rechtmäßigkeit im Universum, die als Maßstab aller Dinge gelten kann."
Offline
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.09.2007, 00:14 
Hanamachi
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2006, 18:09
Beiträge: 312
Wohnort: Aachen
Geschlecht: Nicht spezifiziert
es war eine recht einfache falle gewesen, doch der fremde, der die gestalt therears angenommen hatte, war hinein getappt.
die gilde sagte, sie bräuchten mindestens 5 tage für die untersuchung. therear hatte sich noch darüber geärgert. Omega hielt es für unwahrscheinlich, dass er diese tatsache einfach vergessen hatte. der fremde jedoch, Omegas frage nach den drei tagen grade herraus beantwortet.
der richter nahm, während er diesen gedanken folgte, den zettel des mannes entgegen.

"hm... nun gut, wenn ihr das wollt. natürlich werden eure artefakte euch nur dann überstellt, wenn sie ungefährlich sind, aber das wisst ihr ja."

Omega las die notizen auf dem zettel und lies diesen daraufhin in sienem umhang verschwinden.
der junge richter beschloss, nun nicht direkt etwas zu unternehmen. womöglich hatte diese person komplizen, die sie beobachteten. es war besser ihn in dem glauben zu lassen, alles liefe nach seinen vorstellungen.

"wie uns bereits mitgeteilt wurde, wird die gilde ihre untersuchungen in drei tagen beendet haben. ich werde dann dafür sorgen, dass die gegenstände an diesen ort gebracht werden, sofern es nichts an ihnen zu beanstanden gibt. sollte die gilde länger zur analyse brauchen, werde ich euch einen brief an diese adresse schicken. gibt es sonst noch etwas, therear?"

...



_________________
Feucht:"Du willst mir doch nicht erzählen, dass sie zwanzig Meter große Killergolems gebaut haben, oder?"
Adora Belle: "An so etwas kann nur ein Mann denken."
Feucht: "Das ist unser Job. Wenn man nicht als erster an zwanzig Meter große Killergolems denkt, tut es ein anderer."

Gott nimmt Dir Deine Ängste... und mit Gott meine ich Satan und mit Ängste meine ich Seele.

Aus den Ruinen Pendragons erhebt sich eine neue Generation von Helden - ARIS PENDRA - Ein neuer Anfang - Mitspieler gesucht!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.10.2007, 22:47 
User-Rep
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2006, 12:41
Beiträge: 4845
Bilder: 23
Wohnort: Oberdischingen
Geschlecht: männlich
Zhalfir blickte, mit vor der Brust verschränkten Armen, auf den Richter herab, während er in Gedanken die möglichen Vor- und Nachteile abwog die eine Antwort mit sich führen würde. Und obwohl er einige unschöne Situationen ersann, entschied er sich letztlich für eine der forscheren Möglichkeiten

Wohin führt euer Weg Richter? Möglicherweise begleite ich Euch ein Stück des Weges um drängende Fragen zu klären.

um seinen Worten nochmals Nachdruck zu verleihen, schnaufte der Hüne und blähte die Nasenflügel auf, was Zhalfir zwar komisch vorkam, in seiner Wirkung aber sicherlich den gewünschten Effekt erzielen würde.



_________________
"Nimm das Universum und zermahle es zu einem ganz feinen Pulver. Siebe es mit dem feinsten Sieb und dann zeige mir nur ein Atom Gerechtigkeit, ein Molekül Gnade.
Und doch verhalten sich die Menschen, als gäbe es eine ideale Ordnung in der Welt, als gäbe es etwas wie Rechtmäßigkeit im Universum, die als Maßstab aller Dinge gelten kann."
Offline
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.10.2007, 00:42 
Hanamachi
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2006, 18:09
Beiträge: 312
Wohnort: Aachen
Geschlecht: Nicht spezifiziert
der fremde schien darauf zu bestehen zu bleiben. doch auch wenn sich sein generelles verhalten stark von dem therears unterschied, so konnte er sein gebahren doch recht gut imitieren... oder zumindest schien es omega so.
nun gut, sollte der fremde bleiben. die nächsten tage würde sich vermutlich eh nichts ereignen, was von irgendjemandem ausgenutzt werden könnte und vielleicht konnte Omega so erfahren, wer sich hinter dieser person verbarg.

"nun, krieger, wie ihr euch sicher erinnert, hatte ich darla versprochen, sie zu den akademien zu begleiten. wir waren grade auf dem weg zur elementaren akademie. wenn ihr euch uns unbedingt anschließen wollt, gut. ich hatte jedoch den eindruck, dass ihr von magie nicht viel hieltet. aber gut! es ist ja eure sache."

Omega legte seine hand kurz auf darlas schulter. die magierin hatte das gespräch verfolgt ohne etwas zu sagen. sie blickte Omega kurz an. dann schritten beide weiter, wobei Omega den weg wies. der illusionist folgte ihnen...

off topic:

es geht weiter! yeeehaa!



_________________
Feucht:"Du willst mir doch nicht erzählen, dass sie zwanzig Meter große Killergolems gebaut haben, oder?"
Adora Belle: "An so etwas kann nur ein Mann denken."
Feucht: "Das ist unser Job. Wenn man nicht als erster an zwanzig Meter große Killergolems denkt, tut es ein anderer."

Gott nimmt Dir Deine Ängste... und mit Gott meine ich Satan und mit Ängste meine ich Seele.

Aus den Ruinen Pendragons erhebt sich eine neue Generation von Helden - ARIS PENDRA - Ein neuer Anfang - Mitspieler gesucht!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.12.2007, 17:34 
Forumshelfer
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2006, 12:28
Beiträge: 1410
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
Durch die Menge wurden Darla und der Richter ein wenig von ihrem Begleiter getrennt, dieser Schritt ein paar meter weiter hinter ihnen her.

Diese gelegenheit nutzte Darla um mit dem Richter zu reeden.

"Irgendwetwas stimmt nicht mit Therear, denke ich. Er ist anders. Als sei er ein anderer Mensch." flüsterte Darla ihrem Begleiter zu.

"In der tat. Es scheint sich um einen völlig anderen Menschen zu handeln, doch lasst uns das jetzt nicht weiter bereden, er soll im glauben bleiben uns getäuschtzu haben."
"Therear" näherte sich durch die Menschenmasse dem Richter.

"Es ist nicht merh weit bis zur Akademie, seid ihr bereit, Darla?" fragte der Richter.
"Ich bin ein wenig nervös, wenn ich ehrlich bin. "
"Ihr schafft das schon, ich bin ja bei euch." beruhigte sie der Richter. Dalrla lächlte ihn an.



_________________
Bild
Offline
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.12.2007, 11:46 
Hanamachi
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2006, 18:09
Beiträge: 312
Wohnort: Aachen
Geschlecht: Nicht spezifiziert
die akademie des elementaren wissens lag nicht weit entfernt von der gildenhalle. eine nicht ganz mannshohe mauer aus grauem stein umschloss das gelände. betreten wurde es durch ein bronzenes tor, welches mit diversen ornamenten verziert war. in einem ring der an der spitze des torbogens saß, schwebte ein ring. er bestand aus den vier elementen die ineinander übergingen, und bei dem sich feuer und wasser, sowie erde und luft gegenüber lagen. es bot einen kuriosen anblick.
darlas herz raste als sie neben omega durch den bogen trat. der richter lies während dessen den blick über den campus schweifen. ein weg führte vom tor aus und zwischen einigen gebäuden vorbei, direkt zum hauptgebäude. außerdem gab es übungsfelder die mit reiner erde bedeckt waren, die ein wasserbecken aufwiesen oder in brand standen, so wie ein feld, dass mit einer art hecke bewachsen war und von vier hohen stangen an den ecken eingegrenz wurde. darla wunderte sich einen moment, bis sie sah, wie ein student der akademie wie aus dem nichts auf die büsche viel, welche seinen sturz bremsten. ein blick nach oben zeigte ihr einen anderen studenten, der damit beschäftigt war ein lachen zu unterdrücken. am aradn des feldes stand ein magister, der den kopf schüttelte. die studenten trugen weiße roben. mit einem ringsymbol aus vier farben über dem herzen, ähnlich dem elementring im torbogen. die magister trugen ähnliche roben, doch waren diese mit runen an den säumen und auf dem rücken verziert und waren mit einer kapuze versehen.
darla sah auch andere studenten die übungen an den einzelnen feldern absolvierten. es waren gruppen aus zwei bis fünf studenten, jeweils unter der anleitung eines magisters.
Omega erklärte der jungen magierin was es mit den einzenen gebäuden auf sich hatte, an denen sie vorbei gingen. es gab schlafräume, hörsäle und labore.
sie schritten weiter auf das hauptgebäude zu. aus dieser richtung kamen ihnen zwei frauen und ein mann in schweren, grünen roben entgegen, welche sich kurz vor dem richter verneigten, als sie vorbei gingen.

"das waren mitglieder des ordens der erneuerung von dem ich euch erzählt hatte darla. wie gesagt kommen viele mitglieder des ordens von dieser akademie. aber natürlich bleibt es eure wahl was ihr später tun wollt."

"hmhm..."

darla schaute sich noch immer fasziniert um und war sehr aufgeregt. sie standen nun kurz vor dem hauptgebäude. einem großen haus aus grauem stein, welches vier stockwerke hoch war, den dachstuhl nicht mitgezählt. über dem großen eingangsportal, welches offen stand und den blick in die halle frei gab, wehten zwei fahnen mit dem banner der akademie des elementaren wissens, sowie eine fahne mit dem banner der gilde im leichten wind der zwischen den gebäuden hindurchwehte.
im inneren der eingangshalle konnte man einige studenten erkennen die hin und her gingen oder aber sich miteinander unterhielten. eine große treppe führte in die oberen stockwerke.

...



_________________
Feucht:"Du willst mir doch nicht erzählen, dass sie zwanzig Meter große Killergolems gebaut haben, oder?"
Adora Belle: "An so etwas kann nur ein Mann denken."
Feucht: "Das ist unser Job. Wenn man nicht als erster an zwanzig Meter große Killergolems denkt, tut es ein anderer."

Gott nimmt Dir Deine Ängste... und mit Gott meine ich Satan und mit Ängste meine ich Seele.

Aus den Ruinen Pendragons erhebt sich eine neue Generation von Helden - ARIS PENDRA - Ein neuer Anfang - Mitspieler gesucht!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2008, 13:07 
Forumshelfer
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2006, 12:28
Beiträge: 1410
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
"Es ist unglaublich!" hauchte Darla. "Ich habe schon eioniges von der Akademie gehört. Ich war noch nie hier, das heißt, weiter als bis zum Eingang bin ich nie gekommen."

Begeistert schaute sich Darla alles genau an.

"Und nun, wie geht es jetzt weiter?" fragte sie den Richter mit Blick auf den Teil der Akademie, die auf Feuermagie spezialisiert war.

Sie schaute in den Himmel und dachte an ihren alten Meister, dem sie diese Ausbildung versprochen hatte.

Darla schaute Omega mit großen Augen an. "Und ihr könnt mir wirklich helfen? Mir wirklich dabei helfen hier aufgenommen zu werden?"



_________________
Bild
Offline
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.02.2008, 21:54 
Hanamachi
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2006, 18:09
Beiträge: 312
Wohnort: Aachen
Geschlecht: Nicht spezifiziert
"nun, ich kann auf jeden fall dafür sorgen, dass ihr zum erzmagister durchgelassen werdet. ich wage jedoch zu behaupten, dass die worte eines richters sehr viel in aris pendra bewegen. auch wenn es uns nicht gestattet ist, das amt des richters für private zwecke zu missbrauchen. jedoch kenne ich die magister dieser akademie zu großteilen kenne."

er lächelte und schien mit den gedanken einen kurzen augenblick an einem anderen ort zu verweilen.
dann schaute der richter darla wieder an.

"wollen wir dann?"

fragte er und legte dabei seinen kopf ein wenig zur seite. darla nickte nur etwas unsicher. Omega grüßte ein paar kampfmagier, die im inneren des gebäudes wache zu stehen schienen. diese grüßten zurück und ließen die beiden passieren.
sie gingen die treppe in den ersten stock hinauf. dort erstreckte sich zu beiden seiten ein weiter flur. fenster gaben den blick auf ein etwas weitläufigeres gelände frei, über das sich wege schlängelten und welches hier und da von bäumen bewachsen war. man konnte kleinere rondelle aus sitzbänken sehen, welche in ihrer mitte einen kleinen pool oder eine feuerstelle aufwiesen, auf welchen aber momentan keine flammen entzündet waren. gegenüber der fenster gabe es diverse türen und am jeweiligen ende eines flurs, schienen treppen in die nächst höheren stockwerke zu führen.
Omega bog nach links und darla folge ihm so dicht, dass sie beinahe gegen ihn stieß. vor der mittleren tür des ganges hielten sie an.

"dies ist das büro des erzmagisters. seid ihr bereit, darla?"

...



_________________
Feucht:"Du willst mir doch nicht erzählen, dass sie zwanzig Meter große Killergolems gebaut haben, oder?"
Adora Belle: "An so etwas kann nur ein Mann denken."
Feucht: "Das ist unser Job. Wenn man nicht als erster an zwanzig Meter große Killergolems denkt, tut es ein anderer."

Gott nimmt Dir Deine Ängste... und mit Gott meine ich Satan und mit Ängste meine ich Seele.

Aus den Ruinen Pendragons erhebt sich eine neue Generation von Helden - ARIS PENDRA - Ein neuer Anfang - Mitspieler gesucht!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.04.2008, 22:55 
Hanamachi
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2006, 18:09
Beiträge: 312
Wohnort: Aachen
Geschlecht: Nicht spezifiziert
off topic:

pöh!... <.<

@ topic

...

sie standen nun schon eine ganze weile vor der jener tür und darla machte keine anstalten sich zu bewegen.

"nun... wenn ihr magierin werden wollt führt der weg dahin durch diese tür..."

Omega wusste nicht recht was er sagen sollte. darla schien sich so auf diesen tag gefreut zu haben, doch nun...
er wollte grade ansetzen, ihr etwas mut zuzusprechen, als er eine stimme in seinem kopf vernahmt

"Omega, ich bin es, dyedra! deine anwesenheit wird in der spitze verlangt. ich warte vor dem gebäude auf dich. komm sofort herrunter."

dyedra war einer der beiden richter gewesen, die Omega seinerzeit "rekrutiert" hatten. außerdem hatte sie ihn durch die mentale ausbildung begleitet. sie selbst war geistmagierin, eine absolventin jener schule, die die gedanken anderer wahrnehmen, deuten und sogar lenken können.

"es tut mir leid... ich muss dringend weg. geht einfach durch diese tür. der magister weiß, dass ihr kommen wolltet. ich hole euch nachher hier ab. erzählt mir dann wie es gelaufen ist!"

die letzten worte rief der richter darla vom treppenabsatz zu.

'hoffentlich nimmt sie ihre chance wahr...'

dachte er sich, während er die stufen hinabeilte. an der schwelle des eingangsportls angekommen, sah er dyedra bereits. sie war eine charismatische frau mittleren alters. ihr schwarzes haar wies hier und da ein paar weiße strähnen auf, blessuren von einem kampf mit einem gedankenschinder, und ihre augen waren von so tiefem grün, dass man hätte hineinfallen können.
ihre rüstung unterschied sich von der, die Omega trug. da jede rüstung jedoch speziell für einen richter gefertigt wurde, verwunderte das nicht.
der umhang in den sie sich hüllte war jedoch von der gleichen art wie der, des jungen richters.
der halbelf lief ihr mit großen schritten entgegen. bei ihr angekommen verlangsamte er seinen lauf und kniete vor ihr nieder.

"was gibt es?"

fragte er, und hob dabei den kopf an um sie anzuschauen.

"wir rücken aus. aber mehr dazu in der spitze."

der teleportzauber erfasste Omega und trug ihn und seine begleiterin innerhalb eines sekundenbruchteils zum zentrum der stadt. sie kamen in einem der zimmer aus dem astralraum, der speziell für reisende richter angelegt war. es gab 5 dieser räume in der spitze und jedes der zimmer verfügte über mehr als ein dutzend plattformen, welche als zielfokus für den zauber dienten. dies half zum einen, die risiken bei teleportationsmagie zu minimieren, waren doch schon so oft leute innerhalb einer wand oder auch in anderen lebewesen aufgetaucht, was in fast allen fällen für jeden beteiligten tödlich endete, und zum anderen war es richtern so möglich, durch die massiven schutzzauber der pendragonspitze hindurch zu teleportieren. jedoch sollte man solche magie nicht testen, wenn man kein richter war.
dyedra schritt vorran und Omega folgte ihr. sie war ein ganzes stück größer als er und so musste er mehr schritte tun um mitzuhalten.

sie gingen in einen der besprechungsräume. dort warteten bereits zwei andere richter. einer von ihnen war merl'derron, ein halborkischer druide aus dem mittleren norden. er war der andere der beiden richter gewesen, welche Omega damals auf diesen weg geführt hatten.
der zweite richter im raum war xeon. er war ein judikator, einer von jenen richtern, die die pendragonspitze und die matriarchin schützen und ihre befehle und pläne den anderen richtern übermittelten.

"ihr seid auch eingetroffen. gut, weshalb ihr hier seid..."

der mann mit den kurzen grauen haaren deutete auf eine karte die auf einem größeren tisch in der mitte des raumes lag.

"grenhaym hatte einen trupp der garde und einegesandschaft des ordens der erneuerung in die iklesis-ebene geführt. dort sollten ein paar einfache bannfelder erneuert werden. wir haben nur mit ein paar plünderern gerechnet, doch es scheint noch anderes dort zu geben. unsere leute sind nun eingekreist. die mitglieder des ordens haben bannflüche geschlagen, wodurch sie vorerst in sicherheit sind. dennoch müssen wir verstärkung schicken. dedra und merl'derron, ihr führt zwei kampftruppen an die front.
Omega?"

"ja!"

alle muskeln in dem jungen spannten augenblicklich an. das war der erste einsatz außerhalb der stadtmauern, zu dem er als richter eingeteilt wurde und scheinbar keine einfache unterstützende rolle spielen würde.

"der orden will einen heiler und zwei weitere bannmagier schicken. du wirst diese magier eskortieren. du kannst dir dazu ebenfalls einen trupp zusammen stellen. du wirst morgen früh aufbrechen. die magier werden dich am osttor erwarten. merl'derron und dyedra, ihr werdet bei sonnenuntergang aufbrechen."

xeon drehte sich um und verließ den raum. merl nickte dyedra zu und ging durch die tür, durch die sie und Omega eben hineingekommen waren.

"also gut. dein erster einsatz als truppführer. wir werden sehen dass wir uns bis hier durchschlagen können..."

sie zeigte ihm eine stelle auf der karte.

"dort gibt es höhlen. wir werden uns dann dort vermutlich aufteilen. ich werde hier auf deine gruppe warten und merl wird bis dahin versuchen sich zu grenhayms position durch zu schlagen."

Omega nickte. dyedra berührte ihn sanft an der schulter, wandte sich dann ebenfalls um und ging. an der tür drehte sie sich nchmals zu ihm um.

"ich erwarte dich dann morgen nachmittag in der ebene... und gib auf dich acht!"

sie zwinkerte und verschwand. Omega blieb zurück. er verinnerlichte nochmals die positionen der karte. er wusste wohin er zu gehen hatte. zweimal war er schon bei den höhlen gewesen, die dyedra gemeint hatte. damals war er noch söldner gewesen und es waren lediglich wölfe gewesen, die handelskarawanen bedrohten. doch diesmal war es größer.
er gab bei einem der rüstmeister bescheid, dass er ausrüstung benötigte und verließ anschließend die pendragonspitze.
in der großen halle im erdgeschoss hielt er noch einmal inne. er besah sich die statue von Omega, dem hexenkrieger. ihm ging viel durch den kopf, während er sich das steinerne abbild jenes kriegers aus vergangener zeit besah. dann ging er weiter. er darla versprochen, sie an der akademie abzuholen...



_________________
Feucht:"Du willst mir doch nicht erzählen, dass sie zwanzig Meter große Killergolems gebaut haben, oder?"
Adora Belle: "An so etwas kann nur ein Mann denken."
Feucht: "Das ist unser Job. Wenn man nicht als erster an zwanzig Meter große Killergolems denkt, tut es ein anderer."

Gott nimmt Dir Deine Ängste... und mit Gott meine ich Satan und mit Ängste meine ich Seele.

Aus den Ruinen Pendragons erhebt sich eine neue Generation von Helden - ARIS PENDRA - Ein neuer Anfang - Mitspieler gesucht!
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 7 von 9 [ 124 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron